Klein Borstel plant

Der ehemalige Anzuchtgarten des Ohlsdorfer Friedhofs wird bis 2022 als Flüchtlingsunterkunft genutzt und im Anschluss zu einem Wohngebiet entwickelt. Um die planerischen Voraussetzungen noch einmal rückzukoppeln, wurde im Juli 2017 ein Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eingeleitet. Die Ergebnisse und Erkenntnisse des Bürgerdialogs wurden Teil der Auslobung für ein kooperatives Werkstattverfahren.

Kunde: Bezirksamt Hamburg-Nord
Projektzeitraum: Juli bis September 2017
Ansprechpartner: Suitbert Schmitt

Let's talk about your new project

Get in touch